In Rust finden vom 15.-17.3.2016 die WorldHostingDays, eine internationale Messe für Webhoster, statt. Im Vorfeld wurde am 13. und 14. März erstmalig zum WHD.hackathon eingeladen. Vermutlich nicht zum letzten Mal trafen sich Mitarbeiter der Sponsorfirmen aus der Hostingbranche und deren Umfeld sowie freie Entwickler aus Open-Source-Communities, um gemeinsam ein Codefest abzuhalten, darunter neun Mitglieder der deutschen Joomla!-Community.

Der Hackathon

Zu einem Hackathon oder Codefest treffen sich mehrere Programmierer um gemeinsam an einem Ziel zu arbeiten. Idealerweise erarbeiten die Teilnehmer bei einem solchen Event ein kleineres oder größeres Softwareprodukt.

Aus der bunt gemischten Gruppe von ca. 30 Teilnehmern entstanden am ersten Tag des Hackathons sechs Teams. Jedes Team machte sich nun an die Umsetzung eines der von den Sponsoren im Vorfeld vorgeschlagenen Projekte.

Die Projektehackathon2015

  • Erweiterung des CMSScanners (CMSGarden) um Funktionalitäten, um die Versionen von Joomla!-, Drupal-, Wordpress- und Typo3-Installationen inklusive installierter Erweiterungen zu prüfen

  • Entwicklung einer Kommandozeilenapplikation für Joomla! und deren Integration als Plesk-Erweiterung

  • Entwicklung einer Plesk-Schnittstelle, die Meldungen über Spamversand von der MailChannels Cloud Console entgegennimmt und spammende Accounts sperrt.

  • Entwicklung einer Web-Applikation zur Verwaltung von virtuellen Servern in der OnApp-Federation Plattform

  • Entwicklung einer Windows-App zur Verwaltung von virtuellen Servern bei der 1&1 Cloudserver-Plattform und eines Überwachungstools, das die Auslastung virtueller Server kontrolliert und gegebenenfalls Server klont oder löscht.

  • Entwicklung einer Plesk-Erweiterung zur Durchführung und Verwaltung von Backups über Acronis

Unter dem folgenden Link können die Projektbeschreibungen nachgelesen werden. http://www.whd.global/eng/whd-2016-project-descriptions.php

Die Mischung

Zwei Tage lang wurde fast durchgehend programmiert, in entspannter Atmosphäre, die dennoch zu hoher Produktivität anregte. Hier arbeiteten Leute aus verschiedenen Ländern zusammen, die aus komplett unterschiedlichen Bereichen stammen oder im Alltag sogar Konkurrenten sind.

Entwickler der deutschen Joomla!-Gemeinde zerbrachen sich zusammen mit Plesk-Entwicklern aus Russland die Köpfe über eine Einbindung einer neu geschaffenen Joomla!-Kommandozeilenanwendung in Plesk, programmierten Hand in Hand mit spanischen Mitarbeitern von 1&1 oder Kanadiern aus dem Team von MailChannels. Daneben gab jemand von Strato dem PR-Team von 1&1 ein Interview über die Acronis-Erweiterung für Plesk, während PHP-Entwickler mit verschiedenen Hintergründen an der Verbesserung des CMSScanners arbeiteten.

Am Ende des Hackathons wurden noch kleinere Sprints eingelegt, um alle Projekte präsentierfähig für die große Bühne auf den WorldHostingDays zu machen. In den zwei Tagen konnten alle Teams die selbst gesteckten Ziele erreichen und ihre Projekte zum Teil sogar darüber hinaus um weitere Features ergänzen.

Das Fazit

Die WorldHostingDays haben hier Raum für einen intensiven Austausch, über alle üblichen Grenzen hinweg geschaffen, der bereits am Abend vor dem offiziellen Start an der Hotelbar in gemütlicher Umgebung oder auch abends, nach Ende des Programmierteils, fortgeführt wurde.

Alle Teilnehmer waren sich einig, dass der Hackathon wiederholt werden sollte. Wir freuen uns auf das nächste Jahr und danken, dass wir dabei sein durften.

Geschrieben von Constantin Romankiewicz

Gehackt haben: Robert Deutz, Christian Hamberger, Yves Hoppe, David Jardin, Guido de Gobbis,  Viktor Vogel, Benjamin Trenkle, Daniel Dimitrov und Constantin Romankiewicz
Danke an Viktor Vogel für die Überlassung der Bildrechte.

Joomla! 3.6.2

Download

844.693 Downloads

Nächste Version

Beim Testen helfen

  So geht's

Unser Hostingsponsor

Mittwald Logo