• Interviews

„Alles Neue macht der Mai“ lautet ein Sprichwort im Frühling. Bei uns kommt passend dazu auch ein neues Interview mit einem Joomlaner heraus. Diesmal habe ich mich mit einem Kölner Jung unterhalten, der weniger im Vordergrund steht aber im Hintergrund für viele eine helfende Hand ist. Ich freue mich sehr, dass ich einige Fragen an Lukas Jardin richten konnte und so viel über Ihn erfahren konnte. Neben politischen Projekten mit Joomla!-Power ist er natürlich auch beruflich voll auf Joomla unterwegs.
Wie er sich in die Joomlacommunity einbringt, was er zum Gelingen von Joomla 4 beiträgt, was er bei Joomla nicht braucht und welchen Sport er in seiner Freizeit ausübt, könnt ihr jetzt hier im neusten Interview lesen!
Viel Spaß!

Stell dich doch bitte mal kurz vor:
Mein Name ist Lukas Jardin und ich habe vor mittlerweile 24 Jahren im schönen Köln das Licht der Welt erblickt. Hier arbeite ich als Grafikdesigner und Frontend-Entwickler und bin für die Betreuung einer Vielzahl von Joomla!-Projekten bei uns in der Agentur zuständig.

 
Wie und wo setzt du Joomla! ein?
Ich nutze Joomla! täglich zum Aufbau und zur Pflege verschiedener Webseiten. Da wären zum einen natürlich berufliche zum anderen jedoch auch private Projekte wie beispielsweise "Die Soziale Lage" - einem Portal auf dem in regelmäßigen Abständen über sozialpolitische Themen berichtet wird. Politische Meinungsbildung powered by Joomla!

Hast du auch Erfahrung mit anderen CMS?
Neben Joomla! arbeite ich ebenfalls ab und an mit MODX zur Umsetzung von kleineren Seiten.

Engagierst du dich ehrenamtlich für Joomla!?
Wer in nicht unerheblichem Ausmaße von der Entwicklung eines Systems und den unzähligen Arbeitsstunden die dahinter stecken profitiert, sollte immer versuchen "etwas zurückzugeben". Entsprechend versuche auch ich meinen Teil beizutragen und habe gemeinsam mit Elisa Foltyn einen Entwurf für ein neues Backend-Template für Joomla! 4.X erarbeitet. Mit der Umsetzung befasst sich gerade eine kleine Gruppe von Mitstreitern. Außerdem werde ich dieses Jahr als Co-Mentor beim „Google Summer of Code“ mitarbeiten und bin Mitglied im Joomla!-Accessibility-Team.

Welches Feature hättest Du gern in Joomla!?
Ich hätte vor allem gern weniger Parameter.

Welches Feature hast du noch nie benötigt?
Da wären natürlich die wunderbaren User-Notes, die ich noch nie in meinem Leben benutzen durfte.

Bist Du in einer JUG organisiert? Wenn ja welche Gruppe ist das? Wie oft trefft ihr euch und was geht da so ab?
Ich bin tatsächlich nicht in einer JUG organisiert, da ich jahrelang an den Terminen mit Fußballspielen beschäftigt war und Training hatte.
Aber die Kölner JUG trifft sich immer am ersten Donnerstag im Monat. Jeden dritten Monat trifft sie sich in den Räumlichkeiten der djumla GmbH zu einer Vortragssession. Die anderen beiden Treffen sind immer freie Treffen mit allgemeinem Joomla!-Bezug in einer Gaststätte. Vom blutigen Anfänger der einfach Spaß an Joomla! hat bis zum Experten sind dort alle Gruppen vertreten.

Du arbeitest an der Zukunft von Joomla! 4 mit, was erwartest du dir von dieser neuen Joomla! Version 4?

Von der neuen Version erwarte ich mir einen weiteren, benötigten Fortschritt in Joomla! - sowohl technisch als auch optisch soll und wird hoffentlich alles auf ein moderneres Fundament gestellt werden. Besonders erwähnenswert empfinde ich die Berücksichtigung einer barrierefreien Umsetzung des Backend-Templates nach WCAG AA-Guideline. Hierdurch wird Joomla! - frei dem Namen nach - für noch mehr Menschen zugänglich und benutzbar.
Da die Barriefreiheit im Web im Gegensatz zum „analogen Alltag“ oftmals nur stiefmütterlich behandelt wurde und leider immer noch wird, kann Joomla! mit seiner Vielzahl von Benutzern hier hoffentlich einen guten Beitrag leisten.

Was machst du in deinem anderen Leben?
Meine freie Zeit verbringe ich gerne an den Kickertischen und in den Sporthallen Kölns - Kickern und Futsal (Hallenfußball) sind schon etwas Feines und machen einfach eine Menge Spaß. Sonst bin ich im Sommer natürlich gerne mit Freunden an der frischen Luft unterwegs - alles sehr unspektakulär.

Vielen Dank für das Interview *
Sehr gerne - vielen Dank, dass Du mich gefragt hast! :)

 

Möchtest du uns auch deine Joomla!Geschichte erzählen? Dann schreib mir doch eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unser Hostingsponsor

Mittwald Logo