Ausschnitt der Twitternachrichten

Am 27. Februar 2016 fand das erste JoomlaCamp der Welt in Essen im Unperfekthaus statt. Ein bunt gemischter Haufen mit unterschiedlichsten Wissenständen und einem Ziel - das Wissen über Joomla! zu erweitern. Als Unconference angekündigt, wussten viele Teilnehmer zunächst nicht so recht, was sie erwartet. Klar war, dass das Leitthema Joomla! ist. Diese Vorgabe alleine war Grund genug für 70 Personen aus Deutschland und den Niederlanden nach Essen zu reisen.

 

Unconference

Themenüberblick der VeranstaltungEine Unconference, auch BarCamp genannt, ist eine lockere Veranstaltung zu einem Thema, hier natürlich Joomla!. Ein Programm ist nicht vorab geplant und wird erst im Rahmen der Begrüßungsrunde erarbeitet. Das reizvolle ist, dass sich jeder im Vorfeld ein Thema ausdenken kann das ihn interessiert oder zu dem er etwas vortragen möchte. Diese Ideen werden gesammelt und Referenten dazu genannt. Anschließend stimmt das gesamte Auditorium darüber ab, welche Vorträge zu hören sind. Somit sind die Themen in der Regel brandaktuell und auch wirklich gewünscht.

Unperfekthaus

Das Unperfekthaus war der richtige Rahmen für diese Veranstaltung, wer noch nicht da war, hat etwas verpasst. Auf vier Etagen wird hier kreativ gearbeitet oder auch getagt. Das Unperfekthaus ist für einen Pauschalbetrag von wenigen Euros zu betreten und dafür kann man die Räumlichkeiten nutzen und sich am immer reichhaltig gedeckten Buffet bedienen. Aber jetzt zum eigentlichen Thema, Joomla!.

Anwendergruppe sitzt hier zusammen.Themen und Ideen

Durch die große Bandbreite des Publikums, vom blutigen Anfänger bis hin zum Programmierprofi, waren auch die Vortragsthemen breit aufgestellt. Es gab eine Session "Kindergarten" - die Interessentin selbst hat die Session so getauft, viele Sessions rund um das Thema Website Erstellung, Gestaltung und Wartung, sowie einen tiefen Einblick in die zukünftige Programm-Struktur von Joomla! 4. Grundsätzlich wurde in drei Räumen jeweils ein 45 minütiger Vortrag gehalten und insgesamt gab es 8 Vortragsrunden. Es war interessant zu beobachten, wie schnell sich Arbeitsgruppen gefunden haben, um an einem Thema speziell zu feilen. Diese hatten im Unperfekthaus die Möglichkeit, sich auf weitere Räume zu verteilen um sich mit dem jeweiligen Thema ungestört auseinandersetzen zu können. Somit war jeder völlig frei in der Gestaltung des Tages, von dem er vorab nicht wusste, was auf ihn zukommt.

Netzwerken und Feiern

Joomla! zieht die Menschen an und das konnte man auch in Essen wieder beobachten. Sogar aus den Niederlanden sind einige Joomleraner angereist, haben sich in Essen sehr wohl gefühlt und sich spontan zu Vorträgen in englischer Sprache hinreißen lassen. Viele der Besucher sehen sich nur ein Mal im Jahr und so ist ein Treffen auch immer gleich die Chance neue Kontakte zu finden und bestehende Kontakte auszubauen.

Und wie immer, wenn die Community zusammen kommt, dann wird auch gefeiert! Auch wenn das JoomlaCamp nur für einen Tag angelegt war, haben viele die Chance genutzt, noch eine Nacht in Essen dran zu hängen. So oft sieht man sich ja schließlich nicht. Die lezten sind am Sonntag in der Früh gegen 5:30 Uhr schlafen gegangen, bzw. direkt nach Hause gefahren.

Bis zum nächsten Mal!

Ganz besonders hat es viele Besucher gefreut, dass Neulinge sich dieses Format einer Konferenz heraus gesucht haben. Die Community hat die auftauchenden Fragen gerne beantwortet. Wir hoffen, dass wir Euch vieles erklären konnten und Euch für das CMS Joomla! begeistern konnten.

Für alle anderen, die es nicht zum JoomlaCamp geschafft haben, wartet aber gleich das nächste Ereignis. Im Mai wird das große Community Treffen JaB in Barcelona stattfinden und im Herbst sehen wir uns in Leipzig beim JoomlaDay Deutschland, dann zwei Tage lang am 16. und 17. September.

Weitere Berichte über das Camp

Recap über das JoomlaCamp von 1aseo.de

Joomla! 3.6.4

Download

576.844 Downloads

Nächste Version

Beim Testen helfen

  So geht's

Unser Hostingsponsor

Mittwald Logo