Lerne hier grundlegende Begriffe von Joomla! kennen. Diese sollen dir einen schnellen Einstieg in die Joomla!-Welt ermöglichen. Weiterhin bietet die offizielle Dokumentation und die anderen von der Community bereitgestellten Lerninhalte und Ressourcen eine hervorragende Quelle zur Weiterbildung.

wissen frontend

Das Frontend ist vereinfacht ausgedrückt die Vorderseite der Webseite, also die Ansicht, die jeder deiner Besucher im Browser zu Gesicht bekommt. Du kannst im Frontend auch eine Login-Möglichkeit zur Verfügung stellen und mit entsprechenden Berechtigungen direkt Änderungen an den Webseiteninhalten vornehmen.

Funktionen im Frontend

  • Webseitenansicht wie für Besucher
  • Bereitstellung von Inhalten abhängig von Benutzergruppen
  • Bearbeitungsmöglichkeit von Inhalten und Modulen für Administratoren
wissen backend

Als Backend bezeichnet man den Administrationsbereich einer mit Joomla! erstellten Seite. Das Backend ist "das Gehirn" der Webseite. Die Administrationsoberfläche steht nur einem begrenzten Benutzerkreis zur Verfügung und ist per Login geschützt. Im alltäglichen Betrieb dient das Backend oft als Plattform für Redakteure.

Funktionen im Backend

  • Anzeige des Kontrollzentrums der Webseite
  • Verwaltung von Benutzerkonten und Zugriffsrechten
  • Bearbeitungs- und Verwaltungsmöglichkeit von Inhalten, Modulen und Erweiterungen und Templates.

Es gibt verschiedene Erweiterungen für Joomla!. Diese werden abhängig von ihrer Augabe verschiedenen Typen zugeordnet. Es gibt Komponenten, Module, Plugins, Templates und Sprachen.

Komponenten sind vollwertige Anwendungen innerhalb einer Joomla!-Installation, die für gewöhnlich spezifische und teils sehr komplexe Funktionen bereitstellen und eine eigene Administrationsoberfläche haben. Charakteristisches Merkmal fast aller Komponenten ist die Möglichkeit eigene Inhalte erstellen, verwalten und ausgeben zu können. Die Ausgabe dieser Inhalte erfolgt dabei in den allermeisten Fällen im Haupt-Ausgabebereich der Webseite.Beispiele dafür sind die vorinstallierte Komponente zur Beitragsverwaltung sowie Content Management Kits, e-Commerce Lösungen, Online-Event/Ticketing Komponenten oder Galerien.
Module folgen prinzipiell dem bekannten und beliebten Konzept der Widgets. Sie sind in der Regel weniger komplex als Komponenten und zeigen in erster Linie lediglich aufbereitete Informationen an. Module werden oft zur Verbreitung von nutzergenerierten Inhalten eingesetzt. Die Ausgabe erfolgt an verschiedenen, vorgegebenen Stellen (Modulpositionen) innerhalb der Webseite, jedoch nicht im Haupt-Ausgabebereich der Seite. In Kombination mit Komponenten entstehen Eingabemöglichkeiten z.B. für Formulare. Beispiele dafür sind die mitgelieferten Module zum Anzeigen von Menüs und beliebten bzw. zuletzt veröffentlichten Inhalten.
Plug-ins sind „fleißige Helfer“ innerhalb des CMS und agieren in den meisten Fällen im Hintergrund. Sie übernehmen wichtige Aufgaben wie die Verarbeitung von (Login-)Anfragen oder helfen beim Durchsuchen von Inhalten. Plugins können keine eigene Inhalte ausgeben, jedoch bestehende Inhalte verändern. Weiter können Plugins das Verhalten von Erweiterungen beeinflussen. Sie stellen damit sehr mächtige und flexible Werkzeuge dar, die leider oft verkannt werden.
Templates bestimmen das Design und Layout der Seite und sind für die Gestaltung der von Komponenten und Modulen ausgegebenen Inhalte verantwortlich. Sie bestimmen daher die Optik und stellen eine Art Design-Gerüst dar - mit Formatierungen aber ohne eigene Inhalte. Stattdessen stellen Templates Platzhalter für die dynamische Ausgabe von Komponenten -und Modulinhalten bereit.
Das CMS kann systemeigene Meldungen, Texte und Beschriftungen sowohl im Frontend als auch im Backend in verschiedenen Sprachen ausgeben. Sprachen werden analog zu anderen Erweiterungen ins System eingebunden und können daher auf einfache Weise verwaltet werden.

Joomla! besitzt ein integriertes System zur Verwaltung von Inhalten.

Ein Beitrag ist im einfachsten Fall ein Fließtext. Komplexere Beiträge bestehen aus mehreren Absätzen und können Bilder, Tabellen, Listen usw. enthalten. Ein Beitrag entspricht im Grunde einem Textdokument. Im Gegensatz zu Textdokumenten wird der Beitrag jedoch nicht als Datei, sondern als Datenbankinhalt abgespeichert und oft thematisch bedingt einer Kategorie zugeordnet.
Das in Joomla! integrierte Kategoriensystem ermöglicht es Beiträge nach bestimmten Merkmalen zu kategorisieren. Es erlaubt Baumstrukturen mit unbegrenzter Tiefe und ermöglicht damit eine komplexe Hierarchisierung von Inhalten in (mehrfach) geschachtelten Unter- und Oberkategorien. Das rechts eingeblendete Diagramm zeigt ein einfaches Beispiel einer in Joomla! umgesetzten Kategorie- und Beitragsstruktur.

Joomla! verfügt über eine komplexe Benutzer- und Rechteverwaltung.

Benutzer nehmen im Frontend oft die Rolle eines Autors und Lektors wahr, sie schreiben und editieren Beiträge. Im Backend treten Benutzer als CMS-Manager auf und sind für die Verwaltung sämtlicher Inhalte (nicht nur Beiträge) verantwortlich. Backend Benutzer unterstützen weiter als Administratoren den „Super-Benutzer“ bei der täglichen Arbeit.
Benutzergruppen ergeben sich aus der Tatsache dass Berechtigungen in Joomla! nicht für einzelne Benutzer sondern ausschließlich für Gruppen von Benutzern vergeben werden. Will man also nun einem bestimmten Benutzer eine bestimmte Berechtigung einräumen, geht das nur wenn man der gesamten Benutzergruppe dieses Benutzers die gewünschte Berechtigung zuweist. Das Gruppensystem ist dabei hierarchisch angelegt und ermöglicht Vererbung.
Zugriffsebenen legen fest welche Benutzergruppen welche Inhalte (Beiträge, Kategorien, Menüs Menüeinträge, Module, Inhalte von Komponenten, usw.) im Frontend der Seite einsehen dürfen. Sie funktionieren unabhängig vom sonstigen Berechtigungen, welche für die Rechteverwaltung aller anderen Aktionen (Inhalte erzeugen, editieren, löschen usw.) zuständig sind.
Berechtigungen legen fest ob die Benutzer aus einer bestimmten Gruppe, eine bestimmte Aktion durchführen dürfen. Sie sind ebenfalls vererbbar - auf diese Weise wird es möglich grundsätzliche Rechte auf Systemebene festzulegen und darauf basierend dann Ausnahmen für andere Berechtigungsebenen zu erlauben.

Offizielle Joomla! Dokumentation

Die offizielle Joomla! Dokumentation wird laufend übersetzt. Anbei findest du die Links zur offiziellen Joomla! Dokumentation:
Über Joomla!
Einsteiger
Administratoren
Upgrades und Updates
Entwickler
Fehler und Probleme melden
Joomla! Core Mitarbeiter

Unser Hostingsponsor

Mittwald Logo