• Interviews

Das neue Jahr ist nun schon wieder fast 2 Monate alt und heute kommt das erste Joomla!-Interview 2020.
Anfang des Jahres konnte ich mit einem Joomla Freund sprechen der den „flackernden“ Bildschirm mit einem beruhigenden Hobby ausgleicht.
Eine kleine Agentur ist seine Verbindung zu Joomla. Was Franz Hollweck mit Weihnachtsbäumen zu tun hat und in welcher speziellen JUG er vertreten ist, erfahrt ihr im folgenden Interview!

Viel Spaß beim Lesen!

Franz, stell Dich doch bitte kurz einmal vor?
Okay, dann wollen wir mal. Mein Name ist Franz Hollweck, ich bin Baujahr 1985 und betreibe seit 2006 eine kleine Webagentur und einige eigene Projekte.

Wie bist du das erste Mal auf Joomla! aufmerksam geworden?
Das war bereits im Jahr 2005. Ich habe damals gerade Wirtschaftsinformatik studiert und wollte zusammen mit Freunden ein kleines Wissensportal schaffen. Ich erkundigte mich im Bekanntenkreis ob jemand eine Software kennt welche die Möglichkeit bietet, Artikel von verschiedenen Autoren publizieren zu lassen. Ein Freund verwies mich dann auf Mambo. Als ich damit gerade die ersten Schritte machte, erschien plötzlich Joomla! 1.0.0 und von da an hatte ich „mein System“ gefunden!

Wie und wo setzt du Joomla! ein?
Ich betreue derzeit etwa 30 Webseiten die auf Joomla! basieren. Die meisten davon sind „normale“ Firmenpräsenzen, es sind aber z. B. auch ein paar Blogs und Eventseiten darunter. Ganz einfache Seiten wie etwa Visitenkarten mache ich noch „händisch“ oder mit Sitebuildern. Für Spezialanwendungen setze ich bei Bedarf auch spezielle Software ein, zum Beispiel für Foren oder Shops. Bei allem was irgendwie dazwischen liegt, läuft immer Joomla! unter der Haube.

Interessant ist ja, dass dein Hobby auch in deinem Berufsalltag präsent ist. Du hast dich dem Angeln verschrieben. Was genau begeistert dich daran und was hat das mit Internet zu tun?
Ich gehe schon mein ganzes Leben angeln. Hier in meiner Heimat der Oberpfalz gibt es über zehntausend Teiche, viele Baggerseen, Stauseen und kleine Flüsse. Bei soviel Wasser zum Angler zu werden, ist fast vorbestimmt. Für mich ist es einfach die perfekte Mischung aus Spannung und Entspannung.

Ich bin aber auch viel im Ausland unterwegs, im abgelaufenen Jahr habe ich zum Beispiel in Frankreich, Tschechien, Norwegen, den Niederlanden und an der Ostsee geangelt. Die Schnittstelle zum Beruf ist, dass ich schon seit ich 15 bin rund ums Thema angeln publiziere und so auch einige Kunden aus dieser Branche habe. Zusammen mit einem Kollegen habe ich zudem „Netzwerk Angeln“ ein Projekt mit Webseite, YouTube-Kanal und einer Facebook-Community rund ums Thema Angeln aufgebaut.

Hier die Website: www.netzwerk-angeln.de

 

Was muss man in Deutschland eigentlich beachten um Angeln zu dürfen?
Dazu muss man wissen, dass fischereiliche Angelegenheiten in Deutschland auf Länderebene geregelt sind. Es ist also von Bundesland zu Bundesland etwas unterschiedlich. Grob zusammengefasst kann man sagen, dass man zunächst einen Angelschein benötigt und zusätzlich jeweils eine Erlaubnis für den konkreten See oder Fluss den man beangeln möchte.

Und so einen Angelschein kann man bei dir auch machen?
Ja, so ungefähr. Ich arbeite seit vielen Jahren auch als Ausbilder und bereite angehende Angler auf die Fischerprüfung hier in Bayern vor.

Zurück zu Joomla!. Was ist das Besondere an Joomla! für dich?
Das Besondere an Joomla! ist, dass es einen Funktionsumfang bietet der für viele Projekte einfach sehr gut passt. Letztlich ist es möglich ohne eine einzige Drittanbieter-Erweiterung ein relativ komplexes Projekt umzusetzen. Gerade wenn man Webseiten über viele Jahre betreut lernt man es sehr zu schätzen, eine Software ohne allzu viel Ballast im Einsatz zu haben.

Bist du in einer JUG oder in einer ähnlichen Joomla!-User-Gruppe organisiert?
Ja, ich nehme regelmäßig an der JUG Online teil und bin seit dem ersten Treffen dabei.

Wenn du in der JUG ONLINE bist, was unterscheidet euch von einer normalen JUG?
Der augenscheinlichste Unterschied ist natürlich, dass wir uns virtuell treffen und uns über Webcam und Headset unterhalten. Vom Ablauf her ist das dann so, dass wir uns einmal im Monat verabreden (immer der erste Montag im Monat) und jemand aus der Runde dann einen Vortrag zu einem bestimmten Thema hält. Im Anschluss tauscht man sich dann noch über das Thema aus, knüpft Kontakte usw.

(Wer Interesse hat auch mal dabei zu sein, der schreibt einfach hier eine kurze Info an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)


Hast du auch schon mal so einen Vortrag in der JUG ONLINE gehalten ? Wenn Ja, um was ging es?
Ja, ich habe in der JUG Online bislang 2 Vorträge gehalten. Im ersten ging es um das Thema Suchmaschinenoptimierung für Joomla!-Webseiten, beim zweiten ging es dann um strukturierte Daten in Joomla!.

Hast du eventuell schon mal Veranstaltungen oder Communitytreffen besucht?
Ja, und das war blanker Zufall. Einen Tag vor dem JoomlaDay 2018 in Nürnberg wurde vom Sponsor Plesk bei Facebook spontan ein Ticket verlost – ich habe mitgemacht und tatsächlich gewonnen. Um 20.00 Uhr abends erhielt ich die Gewinnbenachrichtigung, am nächsten Morgen um 07.00 Uhr saß ich im Zug nach Nürnberg. Verrücktgenau wie ich es mag!

 

Gibt’s eine besondere Geschichte von so einem Event?
Es ist ja nun schon eine Weile her, aber gerade als „Neuling“ ist ein JoomlaDay ein Erlebnis, dass man garantiert nicht vergisst. Es gab für mich an diesem Tag kein einziges Gespräch, bei dem ich nicht irgendetwas Neues über Joomla! gelernt habe. Außerdem ist es natürlich auch eine unglaublich gute Kontaktbörse bei der man exzellent netzwerken kann. Man muss sich nur trauen die Leute anzusprechen.

Welche Erweiterung, ext. Modul bzw. Plugins sollte deiner Meinung nach in den Joomla!-Core eingebunden werden?
Ein schlankes, einfaches Backup-Tool sowie eine Sitemap-Komponente im Core wären ganz nett.

Was erwartest du von Joomla! 4 bzw. arbeitest du sogar irgendwo mit?
An der Entwicklung von Joomla! 4 bin ich aktuell nicht beteiligt. Meine Erwartungen sind was neue Funktionen angeht nicht übertrieben hoch, ich komme im Wesentlichen auch jetzt schon gut klar. Einige Alpha-Versionen von Joomla! 4 habe ich bereits ausprobiert und habe auch schon ein paar spannende Dinge entdeckt wie z. B. den neuen Medienmanager.

Hast du außer mit Joomla! auch mit anderen CMS Erfahrungen gesammelt?
Im Rahmen meiner Agenturtätigkeit habe ich natürlich immer wieder Kontakt zu anderen CMS-Systemen.
Ähnlich intensiv wie mit Joomla! habe ich mich aber mit keinem beschäftigt.

Was machst du abgesehen vom Angeln noch in deinem „anderen Leben“?

Ich pflanze Bäume, Weihnachtsbäume.
Zusammen mit meinem Vater habe ich vor einigen Jahren angefangen einen einstmals gerodeten Wald wieder aufzuforsten.
Mittlerweile habe ich so schon einige tausend Bäume gepflanzt und auch schon die ersten Weihnachtsbäume geerntet.

 

Vielen Dank für das Interview!
Sehr gerne - vielen Dank

 

Möchtest du uns auch deine "Joomla!Geschichte" erzählen? Dann schreib mir doch eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unser Hostingsponsor

Mittwald Logo