Stell dich doch mal kurz vor bitte?
Mein Name ist David Jardin, ich bin 26, lebe in Köln und bin bekennender Joomla!Holic und OpenSource-Fan.

Wie und wann bist du zu Joomla gekommen?
In meinem Fall müsste die Frage wohl eigentlich "Wie und wann bist du zu Mambo gekommen?" lauten, denn ich bin schon 2004 zu den Zeiten des Vorgängersystems zur Community dazugestoßen. Ich habe damals für die Fußball-Jugendmannschaft meines jüngeren Bruders ein PHP- und MySQL-basierendes System geschrieben, mit dem der Trainer der Mannschaft die Inhalte (Spielerprofile, Ergebnisse der Liga) selbstständig eintragen kann. In einem lichten Moment hab ich dann darüber nachgedacht, dass doch bestimmt auch andere Menschen so ein Website-Pflegesystem brauchen, habe ein wenig gegoogelt und den Begriff des "CMS" kennengelernt. Zu dieser Zeit steckten viele der heutigen Platzhirsche noch in den Kinderschuhen, sodass ich mich dann Schlussendlich für Mambo entschieden habe, weil es mir am ausgereiftesten zu sein schien.

 

Was findest du besonders toll an Joomla!?
Ich finde das Joomla ein toller Mix und "guten Grundfunktionen" und "guter Technik" ist. Meine beruflichen Projekte drehen sich oft um Websites, die einen großen Anteil "normaler Inhalte" haben, aber dann durch 1-2 spezielle Anforderungen, die ich individuell programmieren muss, ergänzt werden. Hier bringt Joomla bereits 90% aller benötigten Funktionen mit und erlaubt mir die letzten 10% zu programmieren ohne das mein Entwickler-Herz vor Schmerz zerspringt, wie es bei einigen anderen System auf dem Markt der Fall wäre. Das für mich tollste an Joomla ist aber die Community. Aufgrund seiner Historie ist Joomla ein Projekt, dass immer und ausschließlich von Freiwilligen vorangetrieben wurde – und das merkt man in einer besonderen Stimmung und einem sehr wertschätzenden Umgang miteinander. Es ist toll bei einem Projekt dabei zu sein, das etwas bewegt!

Wie und wo setzt du Joomla alles ein?
Wie oben bereits erwähnte habe ich viele Kundenprojekte aus der Kategorie "Content + x", wobei x dann meine Individualentwicklungen sind. Darüber hinaus habe ich einige private Projekt auf Joomla-Basis, die dringend mal danach rufen ihre wohlverdienten Updates und Migrationen zu bekommen!

Hast du auch Erfahrung mit anderen CMS?
Na aber sicher! Ich habe es für mich immer als sehr wertvoll empfunden, auch mal in andere Systeme reinzuschauen, weil ich dadurch gelernt habe, die Stärken und Schwächen meines eigenen Lieblingssystem besser einzuschätzen. Außerdem mal unter uns: der "mein System ist DAS Beste, deshalb benutze ich kein anderes"-Ansatz ist in meinen Augen Blödsinn. Genauso wie in deinem Werkzeugkasten verschiedene Werkzeuge für verschiedene Einsatzzwecke liegen, haben auch die unterschiedlichen Systeme jeweils Bereiche, in dem sie besonders stark sind. Diese Erkenntnis ist wichtig, um nicht unnötig Arbeits- und Lebenszeit zu verbrennen und das richtige Tool für jedes Projekt zu wählen. Mein Lieblingssatz an dieser Stelle ist immer: "Wenn das einzige Werkzeug, dass du kennst, ein Hammer ist, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus!"

Engagierst du dich Ehrenamtlich für Joomla?
Ach joar, hier und da investiere ich die ein oder andere Stunde. *lach* Spaß beiseite: ja, ich engagiere mich in relativ vielen Bereichen, weil ich dem System, das mich und mein berufliches und privates Leben so sehr verändert und bereichert hat, etwas zurück geben möchte. OpenSource ist nunmal keine Einbahnstraße!

Welches Feature hättest du gerne in Joomla?
Ich warte sehnsüchtig auf die Custom Fields von Joomla 3.7! Eigene Felder anlegen und in vordefinierten Layouts ausgeben wird meinen Redakteuren das Leben massiv erleichtern!

Welches Feature hast du noch nie benötigt?
Benutzernotizen! Auf einer Skala von "1" bis "völlig unnötig" steht das Feature vermutlich bei 12.

Wärst du ein Tag Joomla-König, was würdest du ändern?
Ich würde allen Community-Mitgliedern sofort dazu verpflichten, vom "man könnte mal machen"- in den "ich mache jetzt mal"-Modus zu wechseln. Ich habe das Gefühl, dass viele gute Ideen im Sande verlaufen, weil sich niemand findet, der sie voran treibt – und das ist sehr schade, weil wir gute Ideen und vor allem gute Initiativen immer brauchen!

Was würdest du der Joomla Community gerne sagen?
Weniger diskutieren, mehr anpacken, Freunde! Investiert lieber 5min in eine handfeste Contribution als 1 Stunde in die nächste, endlose "also ich finde jemand sollte mal"-Diskussion.

Was machst du in deinem anderen Leben?
Welches andere Leben? Ein Leben neben Joomla? *irres Lachen*

Vielen Dank für das Interview
Sehr gerne!

Unser Hostingsponsor

Mittwald Logo