• Joomla 3.x
  • adventskalender

Das Joomla Core System ohne zusätzliche Erweiterungen bietet bereits eine ganze Reihe von Möglichkeiten, das System für Suchmaschinen zu optimieren. Wir erklären in diesem Artikel, wie eine Joomla!-Webseite optimiert werden kann (Onpage Optimierung).

Ich schreibe in diesem Fall anstelle von unterschiedlichen Suchmaschinen immer von Google. Natürlich gibt es auch anderen Suchmaschinen, die aber bei weitem weniger relevant sind als Google. Für diese Suchmaschinen gelten in den meisten Fällen die gleichen Vorschläge, die hier genannt werden.

Was ist OnPage Optimierung?

Als Onpage-Optimierung bezeichnet man den Bereich der Suchmaschinenoptimierung, der sich um die Verbesserung der Internetseite selbst kümmert.

Die Onpage-Optimierung unterteilt sich in die Bereiche: Technik, Inhalt, Struktur und Usability. Mit der Verbesserung dieser Bereiche soll eine anhaltende Verbesserung der Positionen in den Suchmaschinen erreicht werden.

Joomla Konfiguration

Das Joomla Core System bietet bereits eine ganze Reihe von Möglichkeiten, das System für Suchmaschinen zu optimieren.

Suchmaschinenfreundliche URL’s

An erster Stelle steht das Einstellen der Suchmaschinenfreundlichen URL’s. Hier gibt es mehrere Varianten. Eine Joomla URL sieht ohne Änderungen der Grundeinstellungen so aus:

https://seo-advent.joomla.com/index.php?option=com_tags&view=tag&id=2:joomla

Das ist nicht besonders schön, auch eine Suchmaschine kann nicht besonders gut einschätzen, was sich hinter dieser URL verbirgt.

Joomla! bietet aber einige Optionen, um diese URL zu verbessern. Diese Einstellungen sind in der Administration unter dem Menüpunkt System -> Konfiguration zu finden.

Als Erstes sollte die Option “Suchmaschinenfreundliche URL” auf “Ja” gestellt werden.

Suchmaschinenotimierung

Mit dieser Einstellung sehen Ihre URLs schon viel besser aus.

http://seo-advent.joomla.com/index.php/seo-mit-joomla

Um nun noch den Teil “index.php” der URL zu beseitigen, müssen zwei Änderungen umgesetzt werden.

1.) Zunächst muss man die Datei htaccess.txt in .htaccess umbenennen. Dazu muss mit einem FTP-Programm wie z.B. FileZilla oder mit einem Webinterface auf den Server zugegriffen werden und die Datei umbenannt werden. Es könnte sein, dass die Datei anschließend nicht mehr sichtbar ist. Das ist völlig normal, da der Punkt am Anfang des Dateinamens bedeutet, dass die Datei unsichtbar sein soll.

Sollte es bei diesem Punkt Probleme geben, dann kann der Support des Webhoster sicherlich helfen.

2.) Die Option “URL-Rewrite nutzen” auf “Ja” stellen und die Konfiguration speichern.

Jetzt sollten die URL folgende Form haben.

http://seo-advent.joomla.com/seo-mit-joomla

Dateiendung an URL anfügen

Die nächste Option ist “Dateiendungen an die URL” anhängen. Aus SEO Sicht sollte die Einstellung auf NEIN bleiben. Mit dieser Option lässt sich, falls doch gewünscht, die Dateiendung .html an die URL angehängten.

Unicode-Aliase

Bei dieser Einstellung geht es um die Nutzung von Umlauten und anderen Sonderzeichen in den URLs der Joomla! Webseite. Nehmen wir einmal an, daß vor 12 Jahren der neue Name von Mambo Joomlä! gewesen wäre. O.K. das ist weit hergeholt, aber ein gutes Beispiel. Wenn die Option “Unicode-Aliase” auf ja stehen würden, dann sähe die URL folgendermaßen aus.

http://seo-advent.joomla.com/seo-mit-joomlä

Ansonsten würde Joomla! (Bleiben wir lieber dabei) das ä in ae umsetzen. Also:

http://seo-advent.joomla.com/seo-mit-joomlae

Google ist zwar in der Lage die Umlaute und Sonderzeichen zu verarbeiten und kann auch damit umgehen. Laut Google werden die Varianten mit und ohne Umlaute gleichwertig betrachtet.

Um aber sicher zu sein, daß die Verlinkungen bei internationalen, mehrsprachigen Seiten korrekt funktioniert, würde ich dazu raten, die Unicode Alias deaktiviert zu lassen.

Seitenname auch im Titel

Ob der Seitenname immer im Seitentitel erscheinen sollte ist fraglich. Der Platz in den Google Suchergebnissen ist begrenzt, deshalb möchte ich hier den Rat geben: Nutzen sie den vorhandenen Platz sorgfältig. Verschwenden Sie keinen Platz für lange Seitennamen. Ein kurzer Firmenname kann aber auch helfen. Mehr dazu im nächsten Kapitel.

Inhalt

Titel und Meta Description

Warum ist das so wichtig?

Aus dem Titel und der Meta Description wird teilweise die Anzeige in den Google Suchergebnissen dargestellt.

Die Webseite joomla.de wird in der Google-Suche folgendermaßen dargestellt:

Google SucheDer Seitentitel wird durch Joomla! aus den Menütitel oder dem Beitragstitel generiert. Im Menü kann der Seitentitel aber auch komplett individuell gestaltet werden.

Seitenanzeige

Die Option ist im Menüpunkt, im Reiter Seitenanzeige zu finden. Dort kann im Feld “Seitentitel im Browser” der gewünschte Seitentitel eingegeben werden.

In unserem Beispiel ist das “Joomla! das Open Source CMS”. Der untere Teil (graue Schrift) wird von Google häufig aus der Meta Description genommen, allerdings setzt Google hier auch passende Textpassage aus dem Seiteninhalt ein. Die Anzeige ist abhängig von der aktuellen Suche.

Die Meta Description

In vielen Webseiten befinden sich für den Titel und die Meta Description Vorgaben für die Zeichenanzahl.

TIPP:

Wir würden empfehlen zur Erstellung Ihres Seitentitels und Ihrer Meta Description ein externes Tool zu nutzen, um Ihre Anzeige in der Google-Suche optimieren. Um diese Tools zu finden, suchen Sie nach “snippet generator”. Es gibt einige Anbieter.

In einigen dieser Tools besteht auch die Möglichkeit Sonderzeichen in das Snippet einzubauen.

SERP Snippet GeneratorDieses optimierte Snippet habe ich ebenfalls mit einem der Tools erstellt.

Content-Optimierung

Eins der wohl wichtigsten Themen ist sicher der richtige Inhalt der Beiträge. Was ist nun aber “der Beste” Inhalt?

Die Antwort auf diese Frage ist leider nur schwer zu geben.

Das Urteil der Nutzer zu Ihrem Inhalt wird wohl jedesmal unterschiedlich sein. #Geschmacksache

Man sollte probieren, für jeden Artikel eine Zielgruppe zu definieren und den zu schreibenden Texte auf diese Zielgruppe abzustimmen.

Gute Inhalte sollten das Thema relevant darstellen und die Nutzer der definierten Zielgruppe zu einer gewünschten Aktion führen.

Oder anders, der Beitrag sollte zum Thema unterhaltsam informieren, das natürlich auf Basis der Intention des Benutzers.

Auf jeden Fall bedeutet das, dass es nicht nur auf den Text ankommt, sondern auch auf Elemente wie Fotos, Animation, Videos usw..

Klingt doch ganz einfach, oder? Zu diesem Thema gibt es Unmengen von Informationen im Internet. Dieses Türchen im Adventskalender würde es sprengen.

Es gibt aber auch einen technischen Ansatz, den ich hier erwähnen möchte. Informationen zu diesem System findet man unter dem Begriff WDFIDF, oder auch unter WDFIDF Tools. Sehr vereinfacht gesprochen.

“Einfach” gesagt handelt es sich um eine Methode, die anhand der Inhalte von Webseiten, die bei Google zu einem Keywords in den oberen Position zu finden sind berechnet, welche Wörter in einem optimalen Text zu finden sein sollten.

Eine technische Erklärung ist in Wikipedia zu finden: https://de.wikipedia.org/wiki/Tf-idf-Ma%C3%9F

Struktur des Inhaltes

Neben dem eigentlichen Inhalt ist die Struktur des Inhaltes sehr wichtig.

Überschriften teilen den Beitrag in Bereiche und Unterbereiche, damit der Nutzer und die Suchmaschinen den Inhalt schnell und einfach erfassen können.

Es ist wichtig, dass jede Seite des Internetauftritts eine Header 1 Überschrift hat. Diese Überschrift sollte dem Nutzer sofort sagen, um was es in diesem Beitrag geht.

Hier gibt es es den ersten Fallstrick in vielen Joomla! Templates. Der Beitragstitel wird meist als Header 2 ausgegeben.

Ich möchte hier zwei Möglichkeiten darstellen, um dieses Problem zu beheben.

  1. Die erste Möglichkeit ist, im Joomla! Menüpunkt eine Seitenüberschrift zu definieren. Sind die Standard-Einstellungen nicht geändert, dann taucht die Überschrift nun zweimal direkt untereinander in der Seite auf. Das ist einmal der Seitentitel und einmal der Beitragstitel. Es besteht nun in den globalen Einstellungen, in den Beitragseinstellungen oder in den Menüeinstellungen die Möglichkeit, den Beitragstitel auszublenden.
  2. Die zweite Variante ist das Erstellen eines Template Overrides. Das Override Konzept in Joomla! bietet viele Möglichkeiten, um die Ausgabe anzupassen.In diesem Fall wird der Override so angepasst, dass die Joomla! Ausgabe den Beitragstitel als Header 1 ausgegeben wird. Der Override kann im Templates erstellt werden. In diesem Fall für einen Beitrag. Für die Anpassung sind dann aber php Kenntnisse notwendig.

Am Beispiel des Joomla Standard Templates Protostar möchte ich die zu ändernde Zeile einmal zeigen. Nachdem der Override erstellt ist, sollte die Änderung in der folgenden Datei durchgeführt werden:

/templates/protostar/html/com_content/article/default.php

Je nach Joomla! Version sollte der Header 2 (h2) ungefähr ab Zeile 53 zu finden sein. Nicht vergessen, auch den schließenden Tag in h1 zu ändern.

<h2 itemprop="headline">       
    <?php echo $this->escape($this->item->title); ?>
</h2>

Bei der zweiten Variante ist es wichtig, den Seitentitel im Menü nicht mehr zu nutzen. Ansonsten wären zwei h1 Tags im Beitrag. Ein doppelter h1 ist genauso schlecht wie kein h1.

Wieder Auszeichnungen wie Listen, oder auch das einfache fett darstellen, sollten ebenfalls genutzt werden.

Die hohe Kunst ist, dann die Nutzung von Microdata. Auch zu diesem Thema findet sich genug im Internet und an Erweiterungen in der Joomla! Extension Directory unter:

https://extensions.joomla.org/category/site-management/seo-a-metadata/

Google Sitemap

Damit Google die Webseite komplett und zügig einlesen wird, sollte eine XML Sitemap erstellt werden. Diese Sitemap sollte dann bei den Google Webmaster Tools (Search Console) eingereicht werden.

Im Extension Directory finden sich einige Erweiterungen zur Erstellung einer Sitemap.

Hier der Link zum passenden Bereich im Extension Directory:

https://extensions.joomla.org/category/structure-a-navigation/site-map/

Viele dieser Erweiterungen können direkt aus der Joomla! Administration installiert werden. Ist die Installation fertiggestellt, dann können je nach Erweiterung unterschiedliche Einstellungen vorgenommen werden und eine Sitemap generiert werden.

Meine kostenlose Lieblings-Erweiterung in diesem Bereich ist OSMap.

Geschwindigkeit der Webseite

Dieser Punkt ist auch für die Suchmaschinenoptimierung besonders wichtig.

Im Joomla! Core System gibt es zur Verbesserung GZIP und Cache.

Aber das bleibt ein Geheimnis hinter einem anderen Türchen.

Fazit

Joomla! bietet schon viele Möglichkeiten in der Grundversion, mit denen viele Verbesserungen für die Suchmaschinen erreicht werden können.

Einige Erweiterungen und Tools sollten aber zusätzlich genutzt werden, um das Grundsystem weiter zu verbessern.

Viel Erfolg bei der Optimierung!

Patrick Jungbluth, Christoper Wagner, Stefanie Thielmann

Unser Hostingsponsor

Mittwald Logo